Poesie

Willkommen in der Welt der hohen Dichtung, in die auch wir eintauchten.

All diese Werke entstanden in den Philosophiestunden unseres geschätzten Herrn Scholz, verfasst von Atze, dem Weisen, und dem langen Ählend.

Rote Schrift = Atzmann
Weiße Schrift = Langes Ählend



Once upon the Dong there was a whale,
and he put all the slippers in jail.
He drowned all of them in Pils
and drank himself Diebels
and many other lecker ales.
He kicked all of the slippers
with his mighty all-godly Schwanzflosse as if he was the Stuttgarter Kickers.
So they flew to Rheurdt
and now they are all gestört.



They holy Walists of Issum
are sailing on the sea for years
and collect the holy water of Watson
who had blessed it with his mighty all-godly Backflosse,
THE DIEBELS



Indischer Sand lebt in Köln,
der Urmensch Ötzi in den Höhl´n
hassen alle Aristoteles aus Rheurdt,
der sie in Ihrer Freiheit stört,
denn alle hassen U-Wä,
den killte Paul Watson gernä.
Prängelt die Schlappen weg,
erschießt sie mit Katzendreck,
weil dann stinken sie wie immer.
Vergleichs mit Strucki, ist´s noch schlimmer.
So ist´s seit Anno Dunnemals,
so ist es das Gebot des Wals.
So wird es auch noch lange bleiben,
bis wir ganz Rheurdt mit Pils einreiben.



Lass ´ne Runde walistisch Dichten,
denn beim Labern wird uns der Scholz vernichten.
Er wird dann meckern, oder motzen,
das is ja manchmal echt zum Kotzen.
Der Rother dagegen ist in Ordnung,
der Huth, der hat im Brägen Dung.
Der hat die Wampe von dem Wal,
der säuft und frisst ganz ohne Qual.
Den Wal, den schreibste ohne "h",
die Kopfbedeckung wohl, wie wunderbar.
Paul Watson schützet auch kein Engel,
denn dafür hat er ja den Prängel.
Damit die Schlappen sich nicht tun wehren,
muss man sie ganz schnell mit Diebels bekehren.
Wenn sie sich nicht bekehren lassen,
muss man sie prängeln und auch hassen.
Soll regieren alle der Wal Paul Watson,
denn dem kann keine Schlappe trotzen
und auch die Mühle nicht anrotzen
oder verkaufen dort die Fotzen.
Sich und ihr walistisch Glauben,
darum gilt es Diebels abzusaugen.
Die Dong hat viel zu große Macht,
der Polen-Müller wird belacht.
Ist er nicht ein weißrussischer Ukrainer?
Eh egal, mir ist der Wal noch lieber!



Jede Nacht, jeden Tag
auf der Jagd
wenn das Bier fließt.
Kleiner Mann, heute dran!
Ich war´s kaufen, er muss saufen.
Der Wems, der wird heut´ abgefüllt,
im Meer vom Diebels eingehüllt,
wird er nur noch torkeln können,
werden wir ihn noch verhönnen.
Er wird nur noch göbelnd darliegen
und auch noch Huth´s Kotze abkriegen.
Das gibt für uns ´n riesen Spaß,
so wie für Lotsch ´n Haufen Gras.
Ich werd´ mir auch das Diebels saufen
und Wems wird es holen laufen
und alles vorher auch noch kaufen,
genauso, wie wir ihm sein Koma bringen
mit Limes, Bier und anderen Dingen.



Ja, Weihrauch stinkt,
ja, der Markus hinkt
und er trinkt
und er bringt
die Meinung an
und bleibt daran
keiner stimmt ihn um,
dabei isser nicht ma so dumm.
Doch ist er rechts und radikal
die Schlappen duldet nicht der Wal.
Patrizia kann man auch nicht umstimmen.
Die is auch eine von den Schlimmen,
denn sie ist ´ne Schlampe,
sie hält nie die Klappe.
Sie ist knü, wenn nicht Quadrat,
das liegt an dem, was sie schon tat.
Man sollte den Schlappen Vektoren
von links und rechts in die Ohren bohren.
Man sollte den Schlappen einen Limes setzen,
ohne dabei sich selbst zu verletzen
und ihnen die Wurzeln
ziehen, und sie anfurzeln
und ihnen ihren Fuß ableiten,
damit sie nicht in Schlappen schreiten.
Weil Mathe stinkt, will ich Sie konjugieren,
bis sie sich nicht mehr konfigurieren.
Mit Subjekt, Objekt, Prädikat,
mach ich für Paul die Watson Tat.